Schulversammlung 2017

0

Wie gewohnt kamen alle Schüler/Innen und das gesamte Kollegium des Erasmus-Widmann-Gymnasium nach dem Auftaktgottesdienst zur Schulversammlung in die Hagenbachhalle, um gemeinsam in das neue Schuljahr 2017/18 zu starten. Hier gab es die Gelegenheit, wichtige Informationen zu verbreiten, herausragende Schülerleistungen des vergangenen Jahres zu würdigen und neue Lehrkräfte vorzustellen.

Schulleiter Ralph Schröder erinnerte in seinen Begrüßungsworten an das zumindest schulisch verkannte Genie Thomas Alwa Edison, der aufgrund einer Fehleinschätzung für schuluntauglich erklärt und deshalb von seiner Mutter privat unterrichtet wurde. Die amüsante Anekdote aus dem Leben des genialen Erfinders sollte die Schüler/Innen ermutigen, ihr schlummerndes Potenzial, das nur richtig gefördert sein will, zu entfalten und zugleich an ihre Aufgaben beharrlich und strebsam heranzugehen. Denn „Genie ist zu 1% Inspiration und zu 99% Transpiration“, wie es Edison formuliert haben soll.

Die nunmehr frisch sanierten Klassenräume und die neu installierten Sitzgelegenheiten auf den Gängen sollten für die nötige Lernatmosphäre sorgen. Gepflegtes Interieur und Sauberkeit, die Grundvoraussetzungen für schulisches Lernen, könnten aber nur, wie der stellvertretende Schulleiter Martin Lenzen ausführte, in einem neu strukturierten Klammerdienst gewährleistet werden. Das bedeute mehr Einsatz und Eigenverantwortung des einzelnen für die Gemeinschaft.

Die Schülersprecher Jan-Luca Tauberschmidt, Nicole Brandner und Maurice Loßner nutzten die Gelegenheit, ihre Arbeit mit der SMV und den Verbindungslehrern Carolin Gubala und Matthias Imkampe kurz Revue passieren zu lassen, künftige potenzielle Bewerber für diesen Posten zu gewinnen und einen Ausblick auf die kommende Tätigkeit zu geben.

Die Ergebnisse des Sponsorenlaufes im Juli 2017, im Rahmen eines SOR-SMC-Projektes veranstaltet, wurden von den beiden Initiatorinnen Sabine Groel-Koch und Ina Rübenstrunk präsentiert. Es wurden insgesamt von allen Klassen und teilnehmenden Lehrkräften 8600,- € erlaufen, die an den Sonnenhof gespendet wurden. Die laufstärksten Klassen bekamen als Belohnung Gutscheine für das Schenkenseebad.

Für die Erlangung des internationalen Sprachdiploms DELF im Fach Französisch wurden Valerie Potsch, Chantal Reustlen und Karla Schmitt geehrt, Pia Gaikowski für ein prämiertes Biologieprojekt im Rahmen von Jugend forscht und die auf Landesebene sehr erfolgreich agierenden Mädchen- und Jungenfußballmannschaften der WK 1.

Für die Vorstellung der neuen Lehrkräfte hatten sich die Schülersprecher als Moderatoren Neues einfallen lassen: einen Wettstreit, in dem sie fachspezifische Fähigkeiten zeigen konnten: Frau Petra Pilone (BK, E)  musste gegen die Schülerin Vera im Speedpainting innerhalb von 60 Sek. ein Portrait des Schulleiters erstellen. Aufgrund ihrer Nebentätigkeit als Fußballtrainerin beim DFB musste Frau Deria Erkilic (Fr, Sp) gegen den Schulleiter im Ballhochhalten antreten und Herr Robert Guse (D, Ek) war in einem Poetryslam-Wettbewerb mit Frau Sophie Schumacher. Alle gezeigten Leistungen waren sehr beeindruckend.

Den musikalischen Rahmen der Versammlung bildeten zwei Soloauftritte: Jona Steinmeier spielte gekonnt zu Beginn einen Tango auf seiner Gitarre und Jule Frey sang zum Abschluss – nicht weniger gekonnt – Skyfall zur eigenen Klavierbegleitung.

Klaus Hirschmann

Comments are closed.