Informationen EWG für die Zeit nach den Pfingstferien

0

Zu den Verlautbarungen und Hinweisen des Kultusministeriums verweisen wir auf den Artikel: Allgemeine Informationen des Kultusministeriums zum Corona-Virus.
Hier geht es um Informationen für das Erasmus-Widmann-Gymnasium.

Aktuell hilfreich: Druckservice des Heimbacher Hofes für Schülerinnen und Schüler!.

Wie geht es nach den Pfingstferien weiter?

Ab sofort ist ein jeweils aktueller Vertretungsplan wieder online – siehe rechts mit Passwort.

Im Artikel von unserem Schulleiter OStD Ralph Schröder ist hier nachlesbar wie die Aufteilungen sind und welches das Verhalten in der Schule Pflicht ist.

Laut dem Schreiben des Ministeriums vom 12. Mai wird der Präsenzunterricht nach den Pfingstferien auf alle Klassenstufen von 5 – 10 erweitert.

Im Schreiben heißt es:

»Die anstehende Ausbaustufe des schulischen Präsenzunterichts beginnt nach den Pfingstferien, also ab dem 15. Juni 2020.
Hierfür gelten folqende Eckpunkte:
1) Grundsätzlich soll der Unterricht so organisiert werden, dass alle Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen und Schularten vor den Sommerferien noch Phasen des Präsenzunterrichts erhalten. Dazu ist im Wochenrhythmus ein rollierendes System der eínzubeziehenden Klassenstufen vorzusehen, auf das die Fernlernphasen abgestimmt werden sollen.
2) Präsenzunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 5 aller Schularten, die bis zu den Pfingstferien noch nicht einbezogen werden konnten, möglichst in den Fächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen sowie in weiteren Fächern je nach räumlicher und personeller Möglichkeit der Einzelschulen vorzusehen. […]
6) ln der Jahrgangsstufe 1 der gymnasialen Oberstufe ist neben den Leistungsfächern und den Basisfächern Deutsch und Mathematik nach Möglichkeit Präsenzunterricht in den weiteren Fächern vorzusehen. ln der Jahrgangsstufe 2 ist neben den vierstündigen Fächern nach Möglichkeít Präsenzunterricht in den weiteren Fächern bis zum Ende des Schuljahres vorzusehen. Wichtig ist, dass die Vorbereitung und Durchführung der Prüfungen absolut Vorrang haben. […]
8) Die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf alle mündlichen Abschlussprüfungen
ist im Unterrichtsgeschehen an der Schule vorrangig.
9) Sportunterricht findet in diesem Schuljahr mit Ausnahme der Jahrgangsstufen 1 und 2 der gymnasialen Oberstufe nicht mehr in Präsenzphasen statt.
10) lm Musikunterricht soll nicht gesungen und es sollen keine Blasinstrumente gespielt werden. […]
12) Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7, die dies benötigen, ist bitte weiter die Notbetreuung vorzuhalten.

lch bitte Sie, bei lhren Planungen und bei der Durchführung darauf zu achten, dass eine sinnvolle Verzahnung des Fernlern- und Präsenzunterrichts stattfindet.«

Wie alle anderen Schulen muss das Erasmus-Widmann-Gymnasium im Rahmen dieser Vorgaben und in Abstimmung mit dem Schulträger ein tragfähiges Konzept für die Wiederaufnahme des Unterrichtes von Klassenstufe 5 – 10 erarbeiten. Und zwar in einem wie vom Ministerium vorgegebenen rollierenden System, wo gewährleistet ist, dass nicht alle Schülerinnen und Schüler gleichzeitig an der Schule sind.

Im Laufe des Abstimmungsprozesses, wie das umzusetzen ist, können leider keine Vorabinformationen erteilt werden. Die Schulleitung des Erasmus-Widmann-Gymnasiums bittet daher um etwas Geduld. Fest steht: Alle Schülerinnen und Schüler sollen in den sechs Wochen nach den Pfingstferien auf jeden Fall auch wieder Präsenzunterricht erhalten. Wie und in welchem Rahmen wird bis zum Montag VOR den Ferien, also dem 25. Mai, geklärt sein und dann hier kommuniziert.

 

Wie geht es bis zu den Pfingstferien weiter?

11. Mai: Schreiben aus dem Ministerium zum Thema Klausuren und schriftliche Leistungsfeststellung nach dem Abitur.

30. April: WICHTIG! Wiederbeginn Unterricht Kursstufe 1 und 2 am Montag, 04. Mai: Maßnahmen Hygiene, Abstandsregelungen, Raumverteilung und weitere Infos hier …
Der Stundenplan findet sich im passwortgesicherten Bereich.

28. April: Brief der Ministerin Frau Dr. Susanne Eisenmann zu den Bedingungen der Wiederaufnahme des Unterrichtes für Kursstufe 1 und 2.

23. April: INFORMATION des Schulträgers, der Stadt Schwäbisch Hall – Ab Montag, 27.4.2020 findet die Notbetreuung für die Klassen 5-7 an allen Schulstandorten selbstorganisiert statt. Die Eltern müssen Ihre Kinder mit den entsprechenden Formularen der Stadt direkt am Erasmus-Widmann-Gymnasium anmelden (heute Freitag – Vormittag 8 – 12 Uhr Sekretariat EWG 95 52 51) Die entsprechenden Formulare Bestätigung Arbeitgeber bzw. Anmeldung sind hier hinterlegt. Die Homepage der Stadt erreichen Sie hier. Die Anmeldung findet für das Erasmus-Widmann-Gymnasium im Sekretariat statt.

20. April: Bis zum 3. Mai bleibt das EWG wie alle Schulen in Baden-Württemberg geschlossen. Ab dem 4. Mai beginnt der stufenweise Wiedereinstieg:

Hier der ausführliche Brief von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

Das Kultusministerium schreibt: (Quelle: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQS+Schulschliessungen)

„Der Schulbetrieb in Baden-Württemberg startet am Montag, den 4. Mai, allerdings zunächst schrittweise und eingeschränkt.
Zuerst werden diejenigen Schülerinnen und Schüler an den allgemein bildenden Schulen beginnen, welche die Abschlussprüfung in diesem oder im nächsten Jahr ablegen werden. Auch die Abschlussklassen an den beruflichen Schulen werden ab dem 4. Mai wieder in den Schulbetrieb einsteigen.
In einem nächsten Schritt – zeitlich versetzt – sollen auch die Grundschulen und dort die Viertklässler den Betrieb aufnehmen. Die Entscheidung darüber, wann die Viertklässler starten werden, steht noch aus. Diese Entscheidung müssen wir sehr gut abwägen, vor dem Hintergrund der größeren Herausforderungen bei den Abstands- und Hygieneregeln.
Die Details dieser Entscheidungen werden wir nun weiter konkretisieren, hier werden wir gemeinsam mit den kommunalen Landesverbänden, Schulträgern und allen weiteren beteiligten Partnern sprechen und die offenen Fragen gemeinsam lösen. Zentrale Voraussetzung für den Einstieg ist die Einhaltung der strikten Abstands- und Hygieneregeln.“

15. April: Nach der heutigen Konferenz aller Ministerpräsidentinnen / Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Kabinett bleiben die Schulen bis zum 3. Mai geschlossen und danach gibt es den stufenweisen Wiedereinstieg. Sobald nähere Informationen vorliegen, gibt es auch hier Informationen.

14. April: In einem Schreiben von Frau Ministerin Dr. Susanne Eisenmann an die Schulleitungen in Baden-Württemberg steht, dass der Wiedereinstieg in den Schulbetrieb nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen sei und einer gewisse Vorlaufzeit bedürfe. Das heißt also nach Stand Dienstag, 14. April ist damit zu rechnen, dass nicht sofort nach den Osterferien der Schulbetrieb beginnt, sondern zunächst zentral geplant wird, wie ein Wiedereinstieg aussehen kann. Wir informieren Sie hier und verweisen auf die Seite des Kultusministeriums zum Umgang mit der Corona-Epidemie, soweit für die Schulen bzw. den Schulbetrieb relevant.

Die Homepage

 

03. April: Verkehrsministerium – Schulbus etc.:

– Zunächst sei auf eine Pressemitteilung des Verkehrsministeriums verwiesen, die die Bitte enthält, die Abos bezüglich der Schülertickets zunächst nicht zu kündigen. Das Land arbeite an einem Ausgleich.

27. März: BOGY:

Das BOGY findet in diesem Jahr nicht statt.

– 26. März: Aus den FAQs des Kultusministeriums:

Gibt es Noten während der Schulschließung?
Gemäß der Notenbildungsverordnung sind Grundlage der Leistungsbewertung in einem Unterrichtsfach alle vom Schüler im Zusammenhang mit dem Unterricht erbrachten Leistungen (schriftliche, mündliche und praktische Leistungen). Die Corona-Verordnung untersagt bis zum Ablauf des 19. April 2020 den Unterrichtsbetrieb an den öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft. Eine Feststellung von Leistungen der Schülerinnen und Schüler findet in diesem Zeitraum also nicht statt.
Nicht ausgeschlossen (bzw. ausdrücklich gewünscht und gefordert) ist demgegenüber, Lernmaterialien zur Verfügung und auch Haus- bzw. Lernaufgaben zu stellen, damit die Rückkehr zum Unterricht mit nur geringstmöglichen Verzögerungen beim Lernstand bestmöglich gelingen kann.

PROJEKTTAGE – müssen leider verschoben werden:

Die Projekttage können in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Durch die Verschiebung des Abiturs (mündliche Prüfungen in den letzten beiden Juliwochen) gibt es in diesem Jahr keien Spielraum. Es wird angestrebt, die Projekttage (mit dem bisher geplanten Thema) im nächsten Schuljahr nachzuholen.

ABITUR – Zentrale Abiturprüfungen werden verschoben:

– Neu Freitag, 20. März: Die Abiturprüfungen werden verschoben!
Allgemeinbildende Gymnasien:
1. Hauptprüfungstermine vom 18. bis
zum 29. Mai
2. erster Nachtermin in der Zeit vom 16. bis 26. Juni 2020,
3. aktuell Klärung, wann im Juli ein zweiter Nachtermin angeboten werden kann,
4. bei Bedarf möglicher Sondertermin ab Mitte September,
5. mündliche Prüfungen vom 20. bis 29. Juli2020.
Alles weitere im Schreiben der Ministerin hier.

Sprachwahl Klasse 5:

Mittwoch, 18. März: der Abgabetermin für die Sprachwahl wird verschoben, weil noch nicht in allen Klassen Schnupperunterricht stattgefunden hat. Nach jetzigem Standpunkt soll das noch nachgeholt und dann der Abgabetermin festgelegt werden. Alle Schülerinnen und Schüler bzw Sie als Eltern dürfen bei Vorliegen einer klaren Präferenz für Französisch oder Latein das dem Sekretariat per mail (sekretariat@ewg-sha.de) melden, dann kann die Schule zumindest schon mal anfangen zu planen.

Schülerakademie:

–  Mittwoch, 18. März: Die Schülerakademie (Schülerinnen und Schüler erhielten eine Einladung dazu) fallen leider laut Anbieter bis August ersatzlos aus.
– Die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg will die Programme der Kulturakademie im September aufrechterhalten. Bewerbungsfrist ist der 29. Mai

Weitere Informationen:

– bei wichtigen und anderweitig nicht beantwortbaren Fragen können Lehrerinnen und Lehrer des EWGs auch über die Mail-Adresse vorname.nachname@ewg-sha.de erreicht werden;

Elternabende:

– für den gemeinsamen Elternabend der 10. Klassen wird es nach jetzigem Stand einen neuen Termin geben (Informationen zur Kurswahl),

– Elternabende in den übrigen Klassen finden bei Bedarf und nach Absprache mit dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerinnen statt.

 

Weitere Informationen über die aktuelle Lage erhalten Sie hier und auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts und dem Kultusministerium Baden-Württemberg.

Matthias Imkampe

Comments are closed.