EWG ist MINT-freundlich!

0

Das Erasmus-Widmann-Gymnasium erhält den Titel „MINT-freundliche Schule“.

Die Urkunde und das Logo wurden von der MINT-Verantwortlichen des EWG, Charlotte Engelhardt, im Rahmen einer Ehrungsfeier am Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe entgegen genommen. Insgesamt 83 Schulen aus Baden-Württemberg wurden als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. 36 Schulen, darunter das Erasmus-Widmann-Gymnasium erhielten zum ersten Mal die Auszeichnung MINT-freundliche Schule. Weitere 47 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt.

Die Ehrung der Schulen in Baden-Württemberg steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK). „Dass erneut so viele Schulen als ‚MINT-freundlich‘ ausgezeichnet werden, zeigt den Stellenwert der MINT-Bildung in unserem Land. Den Schulen ist es gelungen, über einen hervorragenden Fachunterricht hinaus den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik einen festen Platz im Schulprofil zu verschaffen. Das hat Vorbildcharakter und motiviert die Schülerinnen und Schüler, ihre naturwissenschaftlich-technischen Interessen zu vertiefen“, sagt Gerda Windey, Ministerialdirektorin im Kultusministerium Baden-Württemberg.

Die „MINT-freundlichen Schulen“ werden von der Wirtschaft besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnen diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Dabei werden die Schulen auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Am EWG findet die MINT-Profilbildung sowohl im Unterricht als auch im außerunterrichtlichen Bereich statt. So gibt es mehrere Arbeitsgemeinschaften im MINT-Bereich, Projekte in Zusammenarbeit mit Wirtschaft und anderen Bildungspartnern und Teilnahmen an Wettbewerben der MINT-Fächer.

Charlotte Engelhardt

Comments are closed.