Großer Erfolg bei Jugend forscht/ Schüler experimentieren

0

Viele Schülerinnen und Schüler des EWG nahmen am Regionalwettbewerb 2018 in Künzelsau teil – so viele, dass die Schule sogar einen Sonderpreis über 250€ erhielt. Nur die Deutsche Schule Mailand hatte noch mehr Wettbewerbsbeiträge eingereicht. Aber auch die Einzelbeiträge sahnten bei der Preisverleihung ab: Lara Lamskemper und Larion Schmidt (beide 6b) erhielten eine Jahresabo „Geolino“ für ihre Studie zu Schweine- und Putenherzen in der Kategorie Biologie; Linus Werner (5b) belegte mit seiner Wasserturbine den 3. Platz im Fachgebiet Technik und bekam außerdem einen „Sonderpreis Erneuerbare Energien“; Daniel Kohl (6a) und Samuel Kohl (9b) erhielten einen Anerkennungspreis im Fachgebiet Arbeitswelt zu ihren Experimenten mit Steinpapier. Luka Wingfield (Kl. 12) belegte den 3. Platz in der Kategorie Technik für seine automatische Bewässerungsanlage für Zimmerpflanzen. David Breuninger (Kl. 12) erreichte den 2. Platz im Fachgebiet Mathematik/ Informatik für seine Entwicklung eines passwortgeschützten Koffers. Pia Gaikowski (8d) vertritt das EWG sogar auf dem Landeswettbewerb in Balingen. Mit ihren Experimenten, Kindern Gemüse schmackhaft zu machen, überzeugte sie die Jury und wurde Regionalsiegerin im Fachgebiet Arbeitswelt.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freuen uns über das große Engagement, das sie an den Tag gelegt haben. Ein herzlicher Dank geht an Charlotte Engelhardt und Ina Rübenstrunk für die Betreuung der Wettbewerbsbeiträge!

Jochen Schmidt

Das HT berichtete:

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/schwaebisch-hall/alltagsprobleme-als-projektgrundlage-24827010.html

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/schwaebisch-hall/die-haller-jugend-forscht-24828412.html

Comments are closed.