Beteiligung am Informatik-Biber

0

76 Schülerinnen und Schüler des Erasmus-Widmann-Gymnasiums nehmen erstmals an Deutschlands größtem Informatikwettbewerb teil.

Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7a, 7c und den Informatikkursen Jahrgangsstufe 1 und 2 waren vom 6. bis 17. November im Rahmen des Informatikunterrichts eifrig beim Informatik-Biber 2017 dabei und stellten sich Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades: von Fragen rund um das intelligente Sicherheitssystem eines Museums bis hin zur Lichtkunst eines Hochhauses.

Das Konzept, das dem Wettbewerb zugrunde liegt, geht auf: 341.241 Schülerinnen und Schüler nahmen beim Informatik-Biber 2017 deutschlandweit teil. So viele wie noch nie. Dank der hohen Teilnehmerzahl ist der Informatik-Biber das Projekt mit der größten Reichweite im Bereich der Digitalen Bildung in Deutschland.

„Der Wettbewerb verlangt keine Vorkenntnisse, sondern ist allein mit logischem und strukturellem Denken zu bewältigen,“ so BWINF-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl. „Dieses digitale Denken wird immer wichtiger für eine aktive Beteiligung an der digitalen Gesellschaft.“

Als Breitenwettbewerb angelegt, ermöglicht der Biber zum einen die Teilnahme vieler Schülerinnen und Schüler, zum anderen können so Lehrkräfte, Eltern und auch die Kinder selbst Begabungen erkennen, Talente können entdeckt und früh gefördert werden.

Auch unsere Schüler waren erfolgreich. So erreicht Julian Kurzhals (Jahrgangsstufe 1) den 1. Platz in der Kategorie Klasse 11 bis 13 und konnte sich über einen Biber-USB-Stick freuen. Den zweiten Platz erreichten Friederika Rosenberger, Naemi Röhner, Lotta Ellenrieder, Johanna Lechler (alle Klasse 7c), Felicitas Kaltenborn, Max Kümmerer, Elias Röhner, Silas Volpp (alle Jahrgangsstufe 1). Sie wurden mit einem gravierten Kugelschreiber belohnt. Alle Teilnehmer sowie das Erasmus – Widmann – Gymnasium für die Teilnahme als auch Koordinatorin und Informatiklehrerin Charlotte Engelhardt erhielten eine Urkunde.

Frau Engelhardt freut sich sehr mit den Schülerinnen und Schülern und möchte im nächsten Jahr die Teilnehmerzahl des EWG natürlich vergrößern und an die diesjährigen Erfolge anknüpfen. Da die Teilnahme ab Klasse 5 möglich ist, können dann auch unsere Jüngsten schon „Informatikluft“ schnuppern.

Charlotte Engelhardt

 

INFO: Der Informatik-Biber Der Informatik-Biber ist das Einstiegsformat der Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF). Der Wettbewerb ist die deutsche Beteiligung am „Bebras International Challenge on Informatics and Computational Thinking“, der 2004 in Litauen gestartet wurde. Träger von BWINF und damit auch des Informatik-Biber sind die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie und das Max-Planck-Institut für Informatik; gefördert wird BWINF vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Weitere BWINF-Projekte sind der Bundeswettbewerb Informatik, der Jugendwettbewerb Informatik und das Auswahlverfahren für das deutsche Team bei der Internationalen Informatik-Olympiade (IOI). Weitere Informationen auf der Website

Comments are closed.