Indien 4

0

WOCHE 2: 29.10. – 04.11.

Mo-Mi: Drei-Tagestrip nach Agra (Taj Mahal) und Jaipur

Am Donnerstag mussten wir wieder um 8.30 in der Schule sein. Wir hatten wieder Yoga, diesmal aber noch mit ein paar Austauschschülern aus Schweden. Danach waren wir bei zwei 8. Klassen. Wir haben mit ihnen geredet und mit ihnen „Alle meine Entchen“ gesungen. Danach sind wir zu „Dilli Haat“, einem traditionellen indischen Markt, wo wir unter anderem Souvenirs für Familie und Freunde kaufen konnten.

Am Freitag verbrachten wir einen entspannten Tag in der Schule. Nach einer halben Stunde Yoga machten wir Rangoli. Dies ist in Indien vor allem vor Diwali, dem Lichterfest, üblich. Mit weißer Farbe, farbigem Sand und Blütenblättern machten wir schöne Muster auf dem Boden. Danach ging es noch zu einer Aufführung der ersten und zweiten Klasse der DPS Noida. Die über 700 Kinder trugen typisch indische Gewänder und tanzten zu indischer Musik. Der Saal war voll gefüllt mit etwa 1000 Zuschauern. Dann bekamen alle Austauschschüler noch ein Geschenk: die Mädchen einen blauen Rock mit verschiedenen Mustern und die Jungs eine Kurta. Dann mussten wir uns verabschieden denn jetzt war eine Woche „Diwali Break“, das heißt, keine Schule wegen Diwali. 

Von Samstag bis Montag ging es dann für Josefine und mich mit unseren Austauschfamilien in den 8h entfernten Nationalpark „Jim Corbett“. Wir schliefen in Hütten, badeten im Fluss, mussten den Fluss mit einem Floß überqueren, und wanderten viel. Es war schön mal wieder Natur zu sehen, da es durch den Smog in Delhi unmöglich ist, den blauen Himmel oder einen schönen grünen Baum zu sehen.

Ilka Stadelmann

Comments are closed.