Wenn Langweile Früchte trägt …

0

Sarah Bieder, Klasse 10a, hat an dem bundesweiten Wettbewerb für Fremdsprachen teilgenommen und einen hervorragenden zweiten Platz belegt. Ihre Leistung verdient umso mehr Respekt, als sie ohne Begleitung von Eltern oder Lehrkräften diesen Erfolg erzielt hat.

Wie sie selbst sagt, habe sie ein Werbeplakat für den Bundeswettbewerb für Sprachen in der Schule gesehen und aus einer Laune von Langweile sich spontan für eine Teilnahme am Einzelwettbewerb SOLO im Fach Spanisch entschieden. Ihre sprachlichen Kompetenzen hat Sarah sich durch einen Auslandsaufenthalt in Malaga in Andalusien im vorigen Schuljahr erworben.
Als Bewerbung musste sie ein zehnminütiges Video einschicken, in dem sie ihren Lieblingscharakter – Jack Sparrow aus Fluch der Karibik – vorstellen musste – natürlich auf Spanisch! Das Video fand so viel Anklang, dass Sarah zu den schriftlichen Prüfungen im Januar/Februar zugelassen war.  Ähnlich dem Prüfungsverfahren in DELE (Infos hier) sind drei Prüfungsformen zu meistern:

  1. Kreatives Schreiben und länderkundliche Abfrage über das vorgegebene Thema Ecuador.
  2. Ausfüllen eines Lückentextes, um grammatische Kenntnisse nachzuweisen.
  3. Nachweis des Lese- und Hörverstehens an komplexen Texten.

Nach dem Urteil der Jury hat Sarah eine sehr gute Leistung erbracht. Dazu gratulieren wir ihr ganz herzlich. Darüber hinaus wird sie vom Land Baden-Württemberg mit einem zweiten Platz im Landeswettbewerb geehrt. Die feierliche Überreichung des Preises findet am 27. Juni 2019 in Schwäbisch Gmünd statt.

Angesichts ihrer Sprachkenntnisse war für Sarah wahrscheinlich die DELE-Prüfung, die sie in diesen Tagen abgelegt hat, auch kein größeres Problem. Damit erwirbt sie sich das europäisch anerkannte Sprachdiplom „Spanisch als Fremdsprache“ (Diploma de Espanol como Lengua Extranjera).

Als Lehrer kann man nur hoffen, dass derartige Langweile große Teile der Schülerschaft befällt!

Klaus Hirschmann

Comments are closed.