Neues aus der Kunst

0

Wieder ist es euch Schülerinnen und Schüler gelungen, spannende und kreative Arbeiten im Kunstunterricht zu fertigen!

In Klasse 6 wurden die Möglichkeiten, mit Tusche und Feder zu zeichnen, ausgelotet. Durch Schraffuren wurden die vielfältigen Oberflächenstrukturen von Eulengefieder und Baumrinden imitiert.

My New York Diner. Wie sähe die Werbetafel deines Liebligscafés aus? Dieser Frage sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 in Gruppen nachgegangen. Mittels feiner Farbmodulation und durch den Einsatz perspektivische Mittel wurden die Lieblingsspeisen auf großformatigen Gemälden visualisiert.

Klasse 9 beschäftigte sich mit nachhaltigen Verpackungen: wie kann man den Müll von Fastfood Ketten reduzieren? Entstanden sind glasierte Tongefäße, deren Form ihrem Inhalt nachempfunden wurden.

Der zweistündige BK Kurs der Klasse 11 hat, von Cindy Shermans Fotografien inspiriert, Märchen grafisch umgestaltet. Bekannte Märchen wurden auf ihre prägnanteste Aussagen gekürzt und mittels Collagetechnik und Zufallstechniken neu interpretiert. Die achtseitigen Leporellos mit Pop-up Elementen wurden so gebunden, dass sorgfältig gearbeitet Bücher entstanden.

Wasser und Stein – eine Liebesbeziehung. Frei nach diesem Zitat des Schweizer Architekten Peter Zumthor hat der zweistündige BK Kurs von Frau Maier in der Klasse 12 mit diversen Techniken experimentiert, um die spröde Struktur von Fels und Mauerwerk mit dem transparenten bewegten Element Wasser aufeinander treffen zu lassen.  Es wurde mit Farbe gemalt, aber auch mit Sand und Asche. Es wurden Serien von kleinen Blättern bedruckt, abgeklebt, durchgerieben, eingetaucht. Eine Beziehung kann stille Koexistenz, Überlagerung oder wildes Aufeinanderprallen wie Wellen gegen felsige Küste bedeuten. Stein wird zermahlen, Wasser verdampf. Stellenweise wirken die Blätter auch so, als spiegele sich Himmel oder Wasser in einer modernen Glasfassade. Eine Reminiszenz an das Kunsthaus Bregenz. Das Bild einer Liebesbeziehung zwischen Wasser und Stein formulierte Zumthor mit Blick auf seine Therme in Vals. Diese Arbeiten wurden im Rahmen der Sommerkonzerte, deren Thema Wasser war, ausgestellt.

Weitere spannende Projekte warten nun auf ihre Fertigstellung:

Frau Maier hat einen Film zum Marionettentheater, welches sie mit ihren Sechstklässler realisiert hat, in Arbeit! Die Fünftklässler arbeiten an fantastischen Umweltroboter, die bei der Lösung von Umweltproblemen helfen könnten, die Klasse 7 arbeitet an ihren Heldenfiguren und Comics…es ist für die Kunst fast schade, dass das Schuljahr so schnell zu Ende geht!

Danke für eure Mitarbeit und die tollen Ideen, die ihr mit in die Schule einbringt sagen eure Kunsterzieherinnen!

Petra Pilone

Comments are closed.